Paarberatung

Wesentliches Merkmal des Menschseins ist es, in Beziehung(en) zu sein. Dabei kann es gerade in intimen Paarbeziehungen oder anderen nahen Verbindungen zu Schwierigkeiten, Konflikten oder Diskrepanzen kommen, weil gerade hier tiefste Schichten berührt werden und häufig auch alte, unverarbeitete Themen zum Vorschein kommen. Gleichzeitig liegen genau hier große Chancen zur Weiterentwicklung. Es gibt kein „zu früh“ oder „zu spät“ für eine Paarberatung. Der Moment, in dem Sie sich für einen konstruktiven Dialog mit ihrer/m Partner/in öffnen, ist immer genau der richtige Zeitpunkt für eine Paarberatung.

Mögliche Themen

Eine Paarberatung kann sowohl für Vergangenes, z.B. zur Klärung von Missverständnissen und Verletzungen, die in der gemeinsamen Paarzeit aufgetreten sind genutzt werden als auch für Aktuelles, z.B. Kommunikationsblockaden und Konfliktbewältigung in der Gegenwart oder Zukünftiges
z.B. Entscheidungen und Planungen, die Ihre individuellen oder gemeinsamen Zukunftspläne angehen.
Mein Angebot ist sowohl für Liebes- wie Geschäftspartnerschaften offen und richtet sich an Hetero- wie auch Homopaare.

Grundhaltung

Aus meiner Sicht auf das Paargeschehen gibt es nicht die/den Schuldigen oder Unschuldigen, nicht die/den, der Recht oder Unrecht hat oder ähnliche Polaritäten. Ich betrachte das Paar als ein System aus zwei erwachsenen Personen, beide mit Stärken und Schwächen, beide mit einer Lebensgeschichte, die auch eine Beziehungsgeschichte enthält. Paardynamik enthält stets Konfliktstoff und dieser wiederum enthält die Chance, etwas über sich zu erfahren und aneinander zu wachsen.
Nach meiner Erfahrung können auch Paare mit einer bisher schwachen Kommunikationskultur durch die Beratung ein Verständnis voneinander und einschneidende Veränderungen miteinander auf den Weg bringen - wenn beide dazu bereit sind.

Absprachen

Ich mache keine Vorgaben zu Stundenstruktur und Stundenumfang. Manchmal reicht eine einmalige Paarberatung, um wieder miteinander ins Gespräch zu kommen. In akuten Konfliktsituationen können 14-tägige Krisengespräche in Folge hilfreich und notwendig sein. Den jeweiligen Bedarf kläre ich gemeinsam mit Ihnen im Erstgespräch und passe die weiteren Absprachen dem Prozess an. Neben diesen strukturellen Vertragsabsprachen ist vor allem die Zielrichtung der Paarberatung wichtig, d.h.
Welches Ziel verfolgt wer mit der Beratung? Was soll erreicht werden? Gibt es innerhalb des Paares überhaupt einen Konsens dazu oder setzt die Beratung genau an diesem Punkt an?